Claudia Henninger

Pianistin und Klavierpädagogin

Während ihres Klavierstudiums an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (Diplom-Musikpädagogik) bei Prof. Raymund Havenith und an der Musikhochschule Köln (Künstlerische Ausbildung) bei Prof. Karin Merle erhielt Claudia Henninger weitere wichtige Impulse durch Prof. Nina Tichmann, Prof. Rainer Hoffmann und Prof. Gerhard Mantel. Sie konzertierte mit dem Kuss-Quartett, mit Musikern der Stuttgarter Philharmoniker und des Sinfonieorchesters Basel.

Gemeinsam mit László Fogarassy hat sie eine CD mit Sonaten von Beethoven, Brahms und Janácek eingespielt (erschienen bei GENUIN). In der Fachpresse wurde die CD sehr gut aufgenommen, so schreibt Peter Cossé in “Klassik heute”: “…Ich habe sie bei den Janácek-Werken mit der neuen harmonia mundi-Einspielung mit Isabelle Faust und Ewa Kupiec verglichen – und die beiden „Neulinge“ Fogarassy und Henninger haben mit ihrem Janácek-Dialog durchaus etwas Eigenes, Wertbeständiges zu bieten, will sagen: sie nehmen dieses schmerzlich-lebensvolle Werk eine Spur direkter, fülliger in der Ton- und Ausdrucksgebung als die genannten Kolleginnen. Nicht heftiger in der Dynamik, aber eine Spur grundierender, deutlicher.”

Über einen Klavierabend von Claudia Henninger im November 2015 schreibt die “Allgemeine Zeitung”: “Henningers Interpretation des „Faschingsschwank aus Wien“ hört man diese Hochstimmung an. Die glänzenden Einfälle, die Schumann in diesem Werk verarbeitet hat, bezeichnet die Pianistin als „Schnappschüsse“ und spielt die fünf Sätze dieser „Fantasiebilder“ so lebhaft und plastisch, dass man die Heiterkeit des Faschings förmlich vor sich sieht.”

Claudia Henninger ist Intendantin des von ihr 2009 gründeten Musikfestival Rheinhessen (www.musikfestival-rheinhessen.de).
In der SWR2-Hörfunk-Sendung Treffpunkt Klassik Extra war sie zu Gast.

Claudia Henninger wird als Jurorin zu Wettbewerben eingeladen.

An dem von ihr 2005 gegründeteten Klavierforum in Frankfurt und an ihrem Wohnort in Armsheim (30 Km südlich von Mainz) unterrichtet sie mit dem Schwerpunkt musikalischer Begabtenförderung, musikalischer Persönlichkeitsbildung und Hochschulvorbereitung. Ihre Schüler sind vielfache Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe.

» zurück zur Startseite