Claudia Henninger

Pianistin und Klavierpädagogin

Klavierstudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (Diplom-Musikpädagogik) und der Musikhochschule Köln (Künstlerische Ausbildung). Claudia Henninger konzertierte mit dem Kuss-Quartett, mit Musikern der Stuttgarter Philharmoniker und des Sinfonieorchesters Basel.

Gemeinsam mit László Fogarassy hat sie eine CD mit Sonaten von Beethoven, Brahms und Janácek eingespielt (erschienen bei GENUIN). In der Fachpresse wurde die CD sehr gut aufgenommen, so schreibt Peter Cossé in “Klassik heute”: “…Ich habe sie bei den Janácek-Werken mit der neuen harmonia mundi-Einspielung mit Isabelle Faust und Ewa Kupiec verglichen – und die beiden „Neulinge“ Fogarassy und Henninger haben mit ihrem Janácek-Dialog durchaus etwas Eigenes, Wertbeständiges zu bieten, will sagen: sie nehmen dieses schmerzlich-lebensvolle Werk eine Spur direkter, fülliger in der Ton- und Ausdrucksgebung als die genannten Kolleginnen. Nicht heftiger in der Dynamik, aber eine Spur grundierender, deutlicher.”

Claudia Henninger ist Intendantin des von ihr 2009 gründeten Musikfestival Rheinhessen (www.musikfestival-rheinhessen.de).

Sie war mehrfach zu Interviews im Hr2-und SWR2 Hörfunk, so z.B. In der SWR2-Hörfunk-Sendung Treffpunkt Klassik Extra mit Burkhard Egdorf und in der HR2-“Musikszene Hessen” im Gespräch mit Alf Haubitz.

Claudia Henninger wird als Jurorin zu Wettbewerben eingeladen.

An dem von ihr 2005 gegründeteten Klavierforum in Frankfurt-Bockenheim und an ihrem Wohnort im Jagdhaus in Dannenfels in Rheinland-Pfalz unterrichtet sie mit dem Schwerpunkt musikalischer Begabtenförderung, musikalischer Persönlichkeitsbildung und Hochschulvorbereitung. Ihre Schüler sind vielfache Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe.

» zurück zur Startseite